Ergebnisse für

„Gnade“

Di­gi­ta­les Wör­ter­buch der deut­schen Spra­che

exit_to_app Mehr über das DWDS

Gnade, die

Grammatik

Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gnade · Nominativ Plural: Gnaden · wird meist im Singular verwendet

Nebenform

veraltet Gnade · Substantiv · Genitiv Singular: Gnaden

Bedeutungen

  1. 1. [christliche Theologie] unverbrüchliche, bedingungslose Liebe, Zuwendung und Treue Gottes zu den sündigen und unvollkommenen Menschen
    1. a) Gottes Segen, Wohlwollen, Hilfe, Barmherzigkeit, Güte
    2. b) als Ausruf positiver oder negativer Überraschung, des Erstaunens
  2. 2. Gunst, Wohlwollen, Entgegenkommen, Wohlverhalten einer Person, die in einer Hierarchie eine höhere Position einnimmt, gegenüber einer Person niederen Ranges oder in einer weisungsgebundenen Position
    1. ● als Anrede einer adligen oder hochgestellten, angesehenen Person
  3. 3. gütiges Schicksal, (unverdientes) Glück, vorteilhafter, günstiger Umstand
  4. 4. [Recht] Erlass, Herabsetzung oder Aussetzung einer verdienten oder rechtskräftig verhängten Strafe
    1. ● [allgemeiner] Milde, Nachsicht, Mitleid

Vollständigen Artikel im DWDS lesen

Ty­pi­sche Ver­bin­dun­gen

Quelle: exit_to_app DWDS-Wortprofil

Geburt Vergessen ausliefern bischöflich freiherrlich fürstlich gräflich göttlich habituell heiligmachend

De­tail­an­sicht im DWDS-Wort­pro­fil