Ergebnisse für

„Kelle“

Di­gi­ta­les Wör­ter­buch der deut­schen Spra­che

exit_to_app Mehr über das DWDS

Kelle, die

Grammatik

Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kelle · Nominativ Plural: Kellen

Bedeutungen

  1. 1. Schöpfgerät, großer Schöpflöffel in der Form einer Halbkugel o. Ä. mit langem Stiel; Schöpfkelle
  2. 2. aus einer flachen, runden Scheibe an einem Stiel bestehendes Gerät, mit dem bestimmte, auf größere Entfernung sichtbare Signale gegeben werden können
  3. 3. zum Auftragen des Mörtels und zum Glätten dienendes Werkzeug des Maurers, das aus einem etwa handgroßen, flachen, trapezförmigen oder dreieckigen Stück Stahlblech mit s-förmig gekrümmtem Stiel und Griff besteht; Maurerkelle
  4. 4. [Jägersprache] Schwanz des Bibers
  5. 5. [umgangssprachlich, besonders D-Mittelost , gelegentlich D-Nordost ] Synonym zu Tischtennisschläger

Vollständigen Artikel im DWDS lesen

Ty­pi­sche Ver­bin­dun­gen

Quelle: exit_to_app DWDS-Wortprofil

alchemistisch grossen grosser grösseren grösserer heben rot-weiß rühren schnelle schwingen

De­tail­an­sicht im DWDS-Wort­pro­fil